Wie kann man eine gesunde Ernährung in den Alltag integrieren?

Interview mit der Ernährungsexpertin und Bloggerin hinter Dinkel & Beeren


Gesunde Ernährung muss nicht kompliziert sein – das erklärt uns Lisa vom Blog Dinkel & Beeren. Vor einigen Tagen durften wir nämlich über einen Instagram-Livestream ein erstes Interview führen und sie als Gast begrüßen.

Mikayla und Ben vom YouTrition Team haben Lisa dabei innerhalb der 45 Minuten über alles Mögliche ausgefragt – angefangen bei Nachhaltigkeit in der Schulverpflegung und gesunder Ernährung mit einem Kind, bis hin zu ihrem persönlichen Werdegang als Ernährungswissenschaftlerin.

Die Ernährungsexpertin und Foodbloggerin

Für alle, die Lisa noch nicht kennen: Sie ist 28 Jahre jung, hat eine Tochter im Alter von 14 Monaten und ist glücklich verheiratet. Seit mittlerweile vier Jahren führt sie einen Blog und den dazugehörigen Instagram-Account Dinkel und Beeren“. Sie lädt regelmäßig Inhalte zu Themen der gesunden Ernährung, sowie dazu passende, selbst kreierte Rezepte, hoch.

Jedoch waren die Ernährungswissenschaften nicht immer Teil ihres Lebens: Nach einem Studium im Bereich International Management orientierte sie sich neu und begann, Ernährungswissenschaften zu studieren. Über diese Entscheidung ist die Foodbloggerin noch heute sehr froh. Während des Interviews kann man ihr die Leidenschaft und Begeisterung für dieses Thema deutlich ansehen.

Gesunde Ernährung kann auch lecker sein! Zum Beispiel mit den Dinkel-Haselnuss-Waffeln von Lisa. Hier geht's zum Rezept. (Foto: Dinkel & Beeren)
Gesunde Ernährung kann auch lecker sein! Zum Beispiel mit den Dinkel-Haselnuss-Waffeln von Lisa. Hier geht’s zum Rezept. (Foto: Dinkel & Beeren)

Tipps von Lisa für eine gesunde Ernährung?

Gesunde Ernährung ist, laut Lisa, nicht kompliziert – wie wir feststellen mussten ist das Thema jedoch auch nicht allzu einfach. Ein kontroverser Punkt, welcher auch in unserem Interview zur Sprache kam, ist der Aspekt der Kosten. Nachhaltige und gesunde Ernährung kann sich nicht jeder leisten. Hier kann Lisa uns aber glücklicherweise ein paar Tipps mit auf den Weg geben.

Neben simplen Methoden wie Preise vergleichen und Angebote nutzen, ist es nämlich auch wichtig im Hinterkopf zu behalten, dass man nicht alles perfekt machen muss. Zu einem weit entfernten Supermarkt zu fahren, weil dort die Bio-Gurke im Angebot ist, macht nämlich wenig Sinn und steht auch nicht in Bezug zur Nachhaltigkeit. Wichtig ist es stattdessen, bei sich zu beginnen und so viel umzusetzen, wie es für einen selbst möglich ist.

Dies funktioniert beispielsweise gut, indem man sich individuelle Schwerpunkte setzt, auf die man bei der eigenen Ernährung besonderen Wert legt – vegetarisch, Bio oder regional einzukaufen, kann ein Anfang sein. Wenn man dies weitestgehend konsequent in den Alltag und die Essgewohnheiten integriert, ist schon ein großer Schritt geschafft.

Umsetzung in der Schule

Für uns Schüler:innen ist das Thema nachhaltige und gesunde Ernährung häufig auch mit einigen Schwierigkeiten verbunden. Besonders, wenn man auf die schuleigene Verpflegung in der Mensa angewiesen ist, befindet man sich nicht immer in der Lage, entscheiden zu können, was auf den eigenen Teller kommt.

Als wir Lisa also nach ihren Wünschen im Hinblick auf die zukünftige Schulverpflegung fragen, fallen selbstverständlich Begriffe wie „gesund“, „regional“, „bio“ und „unverpackt“. Dass das Ganze leider noch etwas utopisch ist, ist ihr natürlich bewusst. Dennoch können wir feststellen, dass sich seit ihrer Schulzeit bereits einiges verbessert hat.

Heutzutage besteht, unabhängig davon, wo man is(s)t, eigentlich immer die Möglichkeit, eine gesündere oder auch fleischfreie Mahlzeit zu wählen.

Das komplette Video könnt ihr hier auf Instagram sehen.
Das komplette Video könnt ihr hier auf Instagram sehen.

Fazit

Im Allgemeinen ist Lisa der Meinung, dass das Thema Ernährung vor allem Spaß machen sollte und nicht mit Verzicht und Verboten zu assoziieren ist.

Wichtig ist es, sich nicht allzu verrückt zu machen und auch einfach mal das zu essen, worauf man Lust hat.

Ein erster Schritt ist es auf jeden Fall, sich überhaupt mit dem Thema auseinanderzusetzen – zum Beispiel auf Lisas Blog oder unserem Instagram-Account. Dort findet Ihr auch nochmal das gesamte Interview mit Lisa, in dem wir uns über diese und viele weitere Aspekte der gesunden Ernährung austauschen.

An dieser Stelle auch nochmal vielen Dank an Lisa, dass sie sich die Zeit für uns genommen hat!

YouTrition Team

YouTrition Team